WirKarte Logo

Wirkarte 2.0 - work in progress


Die Arbeiten am bereits angekündigten Update gehen nun endlich weiter.

Aktuelle Informationen findet ihr im Forum.

 

 

 

deutsch    english  

Kommunikation - emphatisch und fruchtbar

Ohne Kommunikation keine Motivation

Unter den Begriff Kommunikation fällt nicht nur das Wort, das wir sprechen. Die Körpersprache und die Mimik sind wichtige Bestandteile, sowie der Klang der Stimme und die Lautstärke. In der heutigen Zeit in der Stress, Zeitmangel und eine Überfrachtung durch die Medien herrschen, sind Internet-Chats, Skype und Emails zur noch schnelleren Überbrückung von Entfernungen täglicher Bestandteil der Kommunikation. Durch die Unpersönlichkeit die dadurch entsteht, können schneller Missverständnisse auftauchen und der "Gute Ton" kann verloren gehen.

Die Kommunikationslehre sagt:

Die gebrauchten Worte machen ca. 7% der Kommunikation aus.
Ca 38% Gewichtung liegen auf Tonlage, Klangfarbe und Schärfe der Stimme
Die Körpersprache nimmt ca 55% der durch Kommunikation übertragene Nachrichten ein.

Da heutzutage die Kommunikation immer mehr über das Internet läuft, verwenden wir also lediglich 7-45% der Möglichkeiten der Kommunikation. Das dadurch schneller Missverständnisse entstehen liegt auf der Hand. Auch wird der "Nachrichten-Austausch" immer unpersönlicher.

Um schriftlich im Internet erfolgreich und freundlich zu kommunizieren, ist es daher sehr wichtig, die geschriebenen Worte konkret zu wählen. Positiv-Formulierungen spielen dabei eine große Rolle: "Sicherlich kannst du das andere viel besser!" liest sich angenehmer als: "Du kannst das nicht!" In Chats und Foren können Smilies und andere Bilder genutzt werden, um die Emotionen, die wir mit unseren Worten verbinden deutlich zu machen.

Unsere Worte sprechen wir immer in Verbindung mit Emotionen aus. Daher ist es in allen Situationen vorteilhaft, sich selbst, seine Gedanken und Emotionen zu reflektieren. In einem Gespräch, das sich schon in eine hitzige Diskussion entwickelt hat, ist die Herausforderung positive Formulierungen zu nutzen, besonders groß. Es lohnt sich jedoch, immer darauf zu achten:

  • Habe ich mein Gegenüber wirklich verstanden?
  • Welche Worte wähle ich?
  • WIE sage ich sie?
  • Lasse ich meinem Gegenüber den nötigen Raum, um zu reagieren?

Beispiel: Der Erfolg eines Trainers oder eines Unternehmers, der viel mit Menschen arbeitet, hängt in erster Linie von einer hervorragenden Kommunikationsfähigkeit, sowohl mit einer Gruppe, als auch mit einzelnen Personen, ab. Er wirkt anziehend auf die Mitmenschen und kann sich in sein Gegenüber hineinversetzen.
Wenn das Gegenüber ungezwungen an der Kommunikation teilnimmt, hat der Trainer etwas entwickelt, was in der Kommunikationswissenschaft „Rapport“ genannt wird.
Rapport wird definiert als eine „geistesverwandte Beziehung oder mitfühlendes Wesen“.
Es ist die Fähigkeit, sich in den Menschen hineinzuversetzen und diesen das Gefühl zu geben, dass sie verstanden und akzeptiert werden. Es entstehen „Geistesverwandte Beziehungen“. Und Gemeinsamkeit fördert zudem die Gruppendynamik.

Ob hier auf WIRkarte im Chat, im Forum, per Nachrichten oder in anderen Netzwerken: Der erste Schritt zu einer positiven Kommunikation ist, das Mitglied mit seinem Namen anzusprechen. Respekt und Freundlichkeit entstehen durch eine positive Wortwahl, die dem Gegenüber signalisiert, das seine Antworten wichtig sind.

  • Verwende grundsätzlich „Positivsätze“.
  • Lass deinem Gegenüber Zeit, um auf deine Worte zu reagieren.
  • Stell öfter eine Frage und vermeide Monologe.
  • Reagiere in schweren Gesprächen erst, nachdem du deine Antwort ein mal überdacht hast.
  • Wenn es um Streitigkeiten geht, atme tief durch, bevor du reagierst.
  • Betrachte das Gespräch aus der Vogelperspektive, um einen konstruktiven Abstand zu schaffen und Klarheit zu bekommen.

Du wirst feststellen, dass durch diese Form der Kommunikation, dem Bewussten miteinander, immer mehr eine Gemeinschaft und Gemeinsamkeiten entstehen. Wenn beide Seiten emphatisch miteinander Kommunizieren, erleben sie einen fruchtbaren Austausch, der ihnen etwas gelehrt oder gegeben hat.

Weitere Kommunikations-Tipps und Möglichkeiten erfährst du hier in den folgenden Videos: